ÜBER Mich. Ohne GEDÖNS.

Mein Herzensanliegen ist...

...dich darin unterstützen das "LOSLASSEN" auf allen Ebenen zu meistern.

 

Ich möchte dir einen sicheren Raum zur Verfügung stellen, in dem du heilsame Erfahrungen machen und tiefe Erkenntnisse haben kannst. Dabei möchte ich mich von deiner persönlichen Geschichte tief berühren lassen, um dich ganz präsent - so frei wie möglich von meinen eigenen Vorstellungen - auf deiner Reise begleiten und unterstützen zu können. So ist jede Yogastunde oder Sitzung auch immer eine Übung des Loslassens für mich...  

 

Wenn du auf einer tieferen Ebene mit dir selbst in Kontakt kommen möchtest und dich danach sehnst dich von Herzen auf allen Ebenen berühren zu lassen, dann möchte ich dich in deinen Prozessen begleiten und dir wie eine Art "Hebamme" auf deinem Weg zur Seite stehen.

 

"Menschen vergessen, was du gesagt und was du getan hast. Sie vergessen aber nie, wie sie sich bei dir gefühlt haben."     - Maya Angelou


ich glaube dass...

  • Menschen langfristig nicht mit Ratschlägen und Rezepten geholfen werden kann. Auch nicht, wenn sie noch so gut gemeint sind.
  • wir besonders die tiefgreifenden Dinge in unserem Leben nur durch eigene Erfahrungen wirklich verstehen können. Erst wenn wir uns selbst etwas bewusst gemacht haben, können wir eine echte Veränderung vornehmen und unser Leben so gestalten, wie wir es möchten.
  • uns niemand diese Arbeit abnehmen und uns einfach "heilen" kann. 
  • wir diesen Weg dennoch nicht alleine gehen müssen und uns gut daran tun uns zu gegebener Zeit ein unterstützendes Umfeld zu suchen, in dem wir lernen können, uns selbst besser zuzuhören und zu verstehen.
  • ich dir ein derartiges Umfeld anbieten kann.

"MAN KANN EINEN MENSCHEN NICHTS LEHREN, MAN KANN IHM NUR HELFEN, ES IN SICH SELBST ZU ENTDECKEN."                                                                                   - GALILEO GALILEI



Meine Ausbildungen

  • Yogalehrerin (RYT-200 & ATT-500)
  • Yoga Therapeutin (Phoenix Rising)
  • Therapeutic Mentor (Phoenix Rising)
  • Group Faciliitator (Phoenix Rising)
  • Reiki Meisterin
  • Atemtherapeutin (Power of Breath & Art of Natural Breathing) 
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie 
  • Reinkarnationstherapeutin 
  • Massagetherapeutin (Schwerpunkt: Lomi Lomi & Thai Yoga Massage)
  • Psychoonkologin
  • Master of Hypnotic Arts

 

"Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig."                                                          - Albert Einstein



Meine Geschichte

Nach dem erfolgreichen Abschluss meines Studiums der internationalen Wirtschaftswissenschaften in den Niederlanden habe ich in verschiedenen Bereichen des Controllings - erst in Deutschland und dann viele Jahre lang in den USA - gearbeitet. Mein Wunsch war es immer, das "Puzzle des Lebens" zu ergründen und die Motivationen von Menschen zu begreifen. So interessierte ich mich schon im Studium besonders für die psychologischen Hintergründe von Angebot und Nachfrage. Ich arbeitete gern mit Zahlen, da ich damals dachte sie würden mich zur "Lösung" von einigen - zumindest betriebswirtschaftlichen - Puzzelteilen führen und viele meiner Fragen beantworten können. Auch Sprachen interessierten mich und das viele Reisen gefiel mir gut, denn ich lernte dabei die verschiedensten Menschen mit unterschiedlichsten Gebräuchen und Weltanschauungen kennen.  

"wer fremde sprache nicht kennt, WEIß NICHTS von seiner eigenen."                                                              - Johann WOLFGANG VOn GOETHE

Mein Berufsalltag bestand jedoch aus zunehmendem Leistungsdruck und Funktionieren-Müssen und im Laufe der Jahre wurde mir bewusst, dass ich mich im Hamsterrad der betriebswirtschaftlichen Optimierungen selbst verloren hatte. Damals habe ich diesen Zustand zwar bemerkt und fand die Entwicklung meines Lebens manchmal bedenklich, aber ich schwamm weiter mit im Strom, da es allen anderen Menschen in meinem Leben genauso zu gehen schien wie mir.

 

Als alle Reserven verbraucht waren kam es wie es kommen musste: Ich wurde immer häufiger krank, hatte keine Energie, keine Kraft mehr. Als ich dann plötzlich auch noch einen Tumor in meinem Gesicht fand, wurde mir klar, dass es so nicht weitergehen konnte. Ich fing ich an mich intensiv mit mir und meinem Leben zu beschäftigen.  

"Erfahrung ist der beste Lehrmeister."                                                                               - Thomas Carlyle

Nach und nach stellte ich die Weichen in meinem Leben neu:

Erst fing ich einfach nur an ab und an mal eine Yogastunde zu besuchen. Dann ging ich plötzlich fast jeden Tag in das Yogastudio vor Ort und begann ganz bewusst auf der Arbeit mehr liegen zu lassen. Nach etwa einem Jahr nahm ich an meiner erste Ausbildung zur Yogalehrerin teil. Ich kann mich nur zu gut an das Schmunzeln der Ausbilderin erinnern als ich sagte ich nähme nur teil, um mehr über Yoga zu lernen, mir aber nicht vorstellen könne zu unterrichten...


In dieser Ausbildung wurde mir bewusst, dass ich ganz am Anfang einer wunderbaren Reise stand. Es sollten noch viele weitere Ausbildungen und Seminarbesuche folgen. Ich fühlte mich fast schicksalhaft von einem Thema zum nächsten gezogen und, obwohl ich das Gefühl hatte noch ganz am Anfang zu stehen, begann ich regelmäßig abends nach meiner Arbeit Yoga zu unterrichten.

 

Zum ersten Mal in meinem Leben hatte ich mir einen bewussten Zugang zu meinem Inneren erarbeitet. Mir war klar, dass ich nicht mehr wegschauen, sondern, dass ich meinen bisher verdrängten Themen und Traumata bearbeiten und loslassen wollte.

Je mehr ich mich mit meinen Themen beschäftigte, desto mehr wurde mir klar, wer ich wirklich war, was ich wirklich wollte und was meine Berufung ist.

 Ja, ich wollte nicht nur mit meinen Intellekt benutzen und immer weiter lernen, sondern auch mit meinem Körper arbeiten und Menschen berühren - körperlich sowie emotional - um sie darin zu unterstützen selber von ihren Traumata und lebensbegrenzenden Vorstellungen los zu lassen . Und mir wurde nun auch bewusst, wie wichtig die Qualitaet der zwischenmenschlichen Kontakte, das Zuhören und die volle Aufmerksamkeit, das Angenommensein und das Respektiert-Werden sind. Ich wollte nicht nur berühren, sondern mir auch die Zeit nehmen, zuzuhören und zu lernen, auf eine achtsame und wertschätzende Art zu kommunizieren.

 

"Man kann auf eine Art zuhören, die mehr wert ist als das Gefälligste, was man sagen kann."                                                                                   - Charles Joseph Fürst von Ligne


Auf meinem Weg hierhin bin ich durch einige Abgründe gegangen, meine Abgründe.  Erst gab ich meinen Job auf und zog zurück nach Deutschland, dann trennte ich mich von meinem Mann. Viele Tränen sind geflossen. Aber der Weg des bewussten Hinsehens hat sich gelohnt.

 

Heute führe ich ein selbstbestimmtes, freies und glückliches Leben und fühle mich bedingungslos angenommen und geliebt. Ich habe meinen inneren Frieden gefunden, mein wirkliches Ich. Ich fühle mich "angekommen" und dennoch bin ich nach wie vor auf einer Reise, deren Abenteuer mich ständig weiterhin herausfordert und staunen lässt.

  

Ich danke dem Leben, dass es mich auf diesen Weg geführt hat und freue mich auf alle Abenteuer, die noch vor mir liegen.

 

Nadia   

 

"ICH BIN KEINE LEHRERIN ODER THERAPEUTIN. ICH BIN EINE "ERINNERIN". Ich erinnere dich wieder und wieder daran Den weg deines herzens zu gehen."